Ab Montag (16. März) bleibt die Alkuinschule  zur Eindämmung der Ausbreitung des Corona-Virus geschlossen.Unsere Schülerinnen und Schüler haben ausreichend Material mit nach Hause bekommen, um sich zum einen auf die anstehenden Klassenarbeiten vorzubereiten und sich zum anderen mit Projektaufgaben zu beschäftigen.

Für jüngere Schüler*innen steht am Montag und Dienstag eine Notbetreuung zur Verfügung.


Schön, dass du da bist!

Alkuin-realschule und Aufbaurealschule

Wir sind eine Ganztagsschule mit Unterrichtszeiten montags, mittwochs und donnerstags bis 15.30 Uhr, mehrere Schulformen unter einem Dach: eine grundständige Realschule ab Klasse 5 und als Aufbaurealschule sind wir ab Klasse 7 offen für Schüler*innen der Hauptschulen und der Gymnasien.

 

Um einen guten Start sowie die weitere Zusammenarbeit von Schüler*innen und Lehrer*innen so angenehm und erfolgreich wie möglich zu gestalten, möchten wir Ihnen und Euch auf den folgenden Seiten einen genaueren Einblick in unser Schulkonzept und den Schulalltag geben.



Ganztagsschule

Die Alkuinschule ist eine gebundene Ganztagsschule. Für die meisten Schüler*innen endet der Unterricht montags, mittwochs und donnerstags um 15:30 Uhr. Neben der Mittagsverpflegung in unserer Mensa und den AG's für die Klassen 5 bis 8 bilden die Lernzeiten bzw. Ergänzungs- und Arbeitsstunden wichtige Pfeiler des Ganztags. Hier wird geübt und gefördert, so dass die bekanntlich für Eltern und Kinder gleichermaßen nervenaufreibenden Hausaufgaben in die Schule verlagert werden können.

 


Richtiges Verhalten im Ernstfall

Im Dezember ist der neuartige Corona-Virus Covid-19 in China erstmals entdeckt worden.
Nachdem er nun auch in Europa und hier bei uns in Deutschland angekommen ist, machen sich viele Menschen Sorgen, wie man sich im Ernstfall am besten verhalten soll.
Erst einmal ist wichtig, dass man sich nicht von der allgemeinen Panikmache "anstecken" lassen soll.
Ebenso wichtig zu wissen ist aber auch, dass, wenn man einfache Hygieneregeln beachtet, einer Ansteckung vorbeugen kann. Einfache Hygieneregeln, das sind Händewaschen, nicht gemeinsam aus einer Flasche trinken, in den Ellenbogen niesen etc.
Und wenn man sich trotzdem richtig krank fühlt, sollte man in Absprache mit den Eltern lieber erst einmal zum Arzt gehen.


Krankmeldung