Berufsorientierung

BerufsorientierungDie Studien-und Berufswahlkoordinatorin Frau Eickhoff weist alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 9 und 10 auf die folgende Veranstaltung hin. Interessierte SchülerInnen werden für die Teilnahme vom Unterricht freigestellt, wenn vorher ein Beurlaubungsantrag der Eltern beim Klassenlehrer eingereicht wurde. Eine Teilnahmebescheinigung (siehe Website unten) ist anschließend vorzulegen.

Die RWTH lädt Schüler zum Infotag ein

Donnerstag, 22. September 2016, 9 bis 14 Uhr, im Kármán-Auditorium

Ein Tag für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 8 bis 10

Was will ich werden? Möchte ich studieren? Welche Berufs-, Ausbildungs- und Studienfelder gibt es überhaupt und was macht man da?

Wenn Du Dich mit solchen und ähnlichen Fragen beschäftigst, kannst Du an diesem Tag auf einer spannenden Erkundungstour die Vielfalt der Berufsbilder und dazugehörigen Bildungswege an einer Hochschule kennenlernen.

Der Erstinfotag bietet Dir ein umfassendes Informationsangebot sowie erlebnisreiche Programmpunkte. Erkunde Studienfelder und Berufsbilder, probiere aktiv Forschung aus und unterhalte Dich über Themen, die Dich beschäftigen. All das zeigt, wie aufregend die Berufswahl ist, und gibt Dir vielleicht schon erste Impulse für die spätere Wahl eines Berufes.

Weitere Informationen: www.rwth-aachen.de/erstinfotag

Die Berufsorientierung an der Alkuinschule – ein Überblick über die Termine im Schuljahr 2016/17

Es stellt für viele Schülerinnen und Schüler eine große Herausforderung dar, eine passende Berufs- und Übergangsentscheidung zu treffen. Ab der Klasse 8 werden sie in der Alkuinschule daher sowohl im Fachunterricht als auch durch außerschulische Maßnahmen bei diesem Orientierungsprozess unterstützt und begleitet.

Die Berufswahlorientierung in der Alkuinschule findet schwerpunktmäßig in der achten und der neunten Klasse statt. Die Schüler erhalten durch eine Vielzahl von Angeboten die Gelegenheit, sich mit  der Berufswelt auseinanderzusetzen und sich bezüglich ihres eigenen Berufswunsches zu orientieren.

Fächerübergreifend fügen sich verschiedene Bausteine zusammen, die den Schülern zum einen notwendige Fähigkeiten und Fertigkeiten für spätere Berufe vermitteln, ihnen zum anderen Perspektiven für eine mögliche Berufsentscheidung aufzeigen sollen.

Berufsorientierung  in der Klasse 8

·         Teilnahme an der Potentialanalyse

·         Teilnahme an der dreitägigen Berufsfelderkundung

·         evtl. Besuch des Berufeparcours des Arbeitgeberverbandes Metall

·         verbindliche  Teilnahme am boys´ and girls´ day, 27. April 2017



Berufsorientierung in der Klasse 9

Die 9. Jahrgangsstufe widmet sich besonders dem Berufsfindungsprozess. Die Schülerinnen und Schüler erhalten vielfältige Informationen zu beruflichen Anforderungen und Hilfestellungen zu Bewerbungen.

·         Besuch des BIZ (Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur), 13. /14. September 2016

·         Erstellen von Bewerbungsschreiben und Lebenslauf im Deutschunterricht

·         eintägiges Bewerbungsmappentraining bei der Sparkasse Aachen , 24, 26. /27. Oktober 2016

·         Informationsveranstaltung durch Herrn Lingens (Berufsberater für die Alkuinschule) in der
Alkuinschule, 30. /31. 01. 2017

·         Vor- und Nachbereitung des Betriebspraktikums im Politikunterricht

·         dreiwöchiges Betriebspraktikum vom 13. – 31. März 2017

·         freiwillige Teilnahme am boys´ and girls´day, 27. April 2017

·         Besuch der ZAB (Messe Zukunft – Ausbildung – Beruf) im Eurogress, Mai 2017

·         freiwillige Teilnahme am CHECK-In  Tag, Ende Juni 2017

Am Elternpflegschaftsabend nach den Sommerferien wird sich Herr Lingens, der für die Alkuinschule zuständige Berufsberater, den Eltern in einer Informationsveranstaltung  vorstellen.



Information zum Betriebspraktikum:

Im nächsten Schuljahr wird Ihr Kind an einem dreiwöchigen Betriebspraktikum teilnehmen. Dieses Praktikum findet in Betrieben  statt, die die Schüler/-innen selbst wählen können.

Da einige Unternehmen und Behörden sehr beliebt sind, möchte ich Ihnen den Termin bereits jetzt mitteilen, damit sich die Schüler/-innen  schon bald um einen Praktikumsplatz bemühen können. Bitte unterstützen Sie Ihr Kind beim Finden einer geeigneten Praktikumsstelle.

·         Das Praktikum findet statt vom 13. – 31. März 2017

Ich möchte Sie ebenfalls darauf aufmerksam machen, dass unsere Kooperationsunternehmen RLC-Packaging und Lindt&Sprüngli sehr gerne Schülerinnen und Schüler unserer Schule als Praktikanten nehmen würden.


Chocoladefabriken Lindt & Sprüngli GmbH

Romina Lenzig
Personalabteilung 
Süsterfeldstrasse 130
52072 Aachen

Tel. +49 (0) 241 8881 – 433
Fax +49 (0) 241 8881 - 677

rlenzig@lindt.com

www.lindt.de


AUG. HEINRIGS Druck+Verpackung GmbH

rlc | packaging group

Frau Kleim
Kellershaustraße 28
52078 Aachen

0241 92844 - 350

www.rlc-packaging.com

Die Berufsorientierung in Klasse 10

· Informationsveran-staltung  der weiter-führenden Schulen

- Vertreter von fünf Berufskollegs, eines Gymnasiums und einer Gesamt-
   schule informieren in der Alkuinschule  über verschiedene Ausbildungs-
   zweige.

 

· das Vorstellungs-gespräch - wie präsentiere ich mich richtig?

- Mitarbeiterinnen unserer Kooperationsunternehmen Lindt & Sprüngli
  und RLC-Packaging informieren und geben Tipps zum Bewerbungs-
  gespräch.


 Ich möchte besonders auf die Beratungen hinweisen, die Herr Lingens anbietet. Er ist der für unsere Schule zuständige Berufsberater der Arbeitsagentur.

· Sprechstunden bei

  Herrn Lingens,    
  Berufsberater der 
  Arbeitsagentur

- Jeden zweiten Dienstag im Monat bietet Hr. Lingens eine individuelle Einzelberatung  für Zehntklässler in den Räumen der Alkuinschule an (Raum E10). Hierzu sind die Eltern gerne mit eingeladen. Die Beratung findet in der Unterrichtszeit statt, die Schüler werden von der Schule für diesen Termin freigestellt. Interessierte Schüler vereinbaren bitte bei Herrn Reiners einen Termin.

- Damit alle Schüler/-innen ausführlich beraten und betreut werden können, lädt Herr Lingens sie persönlich zu einem Gespräch in der Arbeitsagentur ein. Auch hier sind die Eltern sehr willkommen.

Berufsorientierung

Neuntklässler der Alkuinschule besuchten die Gesundheitsberufemesse

Welchen Abschluss benötigt man eigentlich, um Krankenpfleger zu werden? Wie sehen die Zukunftschancen für Optiker und Hörgeräteakustiker aus? Welche Vorteile bietet das Berufliche Gymnasium mit dem Schwerpunkt Gesundheit?

Antworten auf diese und viele andere Fragen erhielten die 27 Schülerinnen und Schüler, die am 7. Juni 2016 die Gesundheitsberufemesse im Technologiezentrum am Europaplatz besuchten.  Vor Ort erhielten die Jugendlichen die Gelegenheit, sich über Gesundheitsberufe, handwerkliche und medizintechnische Berufe der Branche und über Studienmöglichkeiten im Gesundheits- und Pflegesektor zu informieren.

Ganz praktisch konnten die Neuntklässler im Berufeparcours einzelne Tätigkeiten spielerisch ausprobieren, so z. B. ihren Blutdruck nach körperlicher Anstrengung messen, durch ein Otoskop das Trommelfell betrachten oder die Funktion einer chirurgischen Pinzette kennenlernen. Spannend war es auch, selbst im Rollstuhl sitzend, die Hindernisstrecke zu absolvieren, die die Mitarbeiter des Haus Anna-Senioren-und Seniorenpflegeheims  aufgebaut hatten.

Als sehr informativ beurteilten die Schülerinnen und Schüler die verschiedenen Vorträge, die vom Gesunden Handwerk über Wege in die Pflege bis hin zu Studienmöglichkeiten die große Bandbreite der Gesundheitsberufe abbildeten. Die begleitenden Lehrerinnen Frau Lahaye-Reiss und Frau Eickhoff gewannen ebenfalls einen sehr positiven Eindruck von der gut organisierten Veranstaltung.

Die Teilnahme an der Gesundheitsberufemesse rundet  damit ein Schuljahr ab, in dem die Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen verschiedene  Elemente der Berufsorientierung umgesetzt haben:

·         Bewerbungmappentraining bei der Sparkasse Aachen

·         dreiwöchiges Betriebspraktikum

·         freiwillige Teilnahme am boys´ and girls´day

·         Besuch der ZAB (Messe Zukunft – Ausbildung – Beruf) im Eurogress

·         Besuch des BIZ (Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur)

·         Informationsveranstaltung durch Herrn Lingens (Berufsberater für die Alkuinschule)

·         freiwillige Teilnahme am CHECK-In  Tag am 30. Juni 16  (siehe Button auf der Alkuin-Homepage!)

Diese verschiedenen Bausteine vermitteln den Schülerinnen und Schülern zum einen notwendige Fähigkeiten und Fertigkeiten für spätere Berufe, zeigen ihnen zum anderen Perspektiven für eine mögliche Berufsentscheidung auf. Weitere Bausteine folgen in Klasse 10.

A.Eickhoff
Berufswahlkoordinatorin
Alkuinschule

Drei Tage Arbeitswelt praktisch erfahren – die Achtklässler erkundeten Berufsfelder

In der letzten Juniwoche tauschten die Schülerinnen und Schüler der 8. Klassen die Schulbücher gegen Säge, Kochlöffel, Pinsel und andere Werkzeuge ein und sammelten praktische Erfahrungen in berufsspezifischen Werkstätten.

Von 8.30 Uhr bis 16.00 Uhr erprobten sie unter Anleitung der Ausbilder Eignung und Neigung in verschiedenen Berufen. Ob sie sich in der in der Holz- und Metallwerkstatt, der Küche oder im Friseursalon versuchten: die Achtklässler konnten ihre eigenen Erfahrungen unter realistischen Bedingungen machen und dadurch einschätzen, ob ihre Berufsvorstellungen mit den tatsächlichen Anforderungen übereinstimmen.  Am Ende jeden Tages erhielten die Jugendlichen ein ausführliches Feedback, sowie einen Vergleich ihrer Selbsteinschätzung mit der Einschätzung des Anleiters.  

Zum Abschluss der Berufsfelderkundung erhielt jede Schülerin und Schüler eine Teilnahmebescheinigung, die im Berufswahlpass aufbewahrt wird.

 

Für viele Jugendliche war es ungewohnt, körperlich zu arbeiten und einen Tag lang ein Werkstück zu bearbeiten, so z. B. in der Metallwerkstatt.

Eine Holzwerkstatt besuchten die Schüler/-innen bei der Jugendberufshilfe und im Kolpingwerk.

Hier bearbeiten die Schüler im Bereich Farbe einen Untergrund.

(Werkstatt des Kolpingwerks)

In der Bauwerkstatt der Jugendberufshilfe gestalteten die Jugendlichen Mosaiken nach ihren Entwürfen.

Interessant waren auch die Einblicke in den Pflegeberuf oder in den Bereich Wirtschaft und Verwaltung bei IN Via.

Hier werden gerade Verbände angelegt.

                     „Bitte einmal waschen, legen, föhnen“ war das 
                      Motto im Friseursalon von IN Via

Im Berufsfeld Hotel/Gaststätten meisterten die Jugendlichen die Herausforderung, nach
Rezept zu kochen und zu backen und die Menues fachgerecht zu servieren.

(Küche von In Via und Jugendberufshilfe)

A. Eickhoff, Alkuinrealschule Aachen