Herzlich willkommen!

Willkommen auf der neuen Homepage der Alkuinschule!
Die Alkuinschule beherbergt als Ganztagsschule mit Unterrichtszeiten montags, mittwochs und donnerstags bis 15.30 Uhr mehrere Schulformen unter einem Dach: eine grundständige Realschule ab Klasse 5 und als Aufbaurealschule sind wir ab Klasse 7 offen für Schüler/innen der Hauptschulen und der Gymnasien.
Um einen guten Start sowie die weitere Zusammenarbeit von Schüler/innen und Lehrern so angenehm und erfolgreich wie möglich zu gestalten, möchten wir Ihnen und Euch auf den folgenden Seiten einen genaueren Einblick in unser Schulkonzept und den Schulalltag geben.

Einschulung der 5'er 2016

Zum Start: Brief in die Zukunft Am 24. August 2016 war es wieder soweit: Die Alkuinschule dufte ihre 44 neuen Schülerinnen und Schüler im fünften Schuljahr begrüßen. Um 11.00 startete die Feier in der festlich geschmückten Aula.

Anwesend waren das gesamte Lehrerkollegium, die Schüler aus dem 10. Schuljahr, die sich als Paten um die neuen Fünftklässler kümmern werden und natürlich Frau Sohn als Schulleiterin.

Sie begrüßte herzlich die neuen Kinder, deren Eltern und anwesende Verwandte. Gebannt lauschten die neuen Schülerinnen und Schüler dem Rätsel, das Frau Sohn ihnen stellte und bemühten sich eifrig, es zu lösen. Für Gänsehaut sorgte Valentina Rafanelli aus der 10c mit ihrem wunderschönen Gesang, den sie selbst auf dem Klavier begleitete. Zum Abschluss führten die Klassenlehrerinnen Frau Wicking-Reese und Frau Linke ihre Schützlinge in die Klassen.

Dort mussten diese ihre erste Schulaufgabe erledigen und einen Brief an sich selbst verfassen, der anschließend versiegelt wurde und den sie erst am Ende des 10. Schuljahres wieder ausgehändigt bekommen. Es sollten Fragen beantwortet werden wie : Wie fühle ich mich, wovor habe ich Angst, worauf freue ich mich, was erwarte ich von der Schule? Unterdessen wurden die Eltern von Müttern aus der Schulpflegschaft mit Kaffee und Gebäck versorgt. Alles in allem eine schöne, stimmungsvolle, gelungene Feier, darin waren sich alle einig.

Besuch Comickurs

Am 03.05. sind wir nach der 2.Stunde in Richtung Blücherplatz gelaufen. Unser Ziel war das Ludwig Forum, wo wir gelernt haben, wie man am besten Comics, Charaktere, und Gesichtsausdrücke zeichnet und bei dem Aufbau einer Zeichnung vorgeht. Außerdem haben einige von uns mit ansehen können, wie genau welche Stifte für Comics verwendet werden und wie man sie nicht benutzen sollte. Dabei durften wir auch diese speziellen Stifte verwenden, was mir die Möglichkeit gab einen davon genau zu betrachten.

Ein solcher Stift, original aus Japan, kostet 7,00 EUR.

Diese Stifte zu benutzen hatte mehreren Schülern Spaß gemacht, sodass sie fast nicht mehr aufhören wollten.

Während unseres Aufenthaltes im Ludwig Forum Museum hatten wir genug Zeit um unsere Zeichenkünste und Erfahrungen zu zeigen.

Die meisten Schüler sahen zufrieden aus und hatten keinerlei Beschwerden während wir dort waren.

Insgesamt hatten alle Spaß und gingen zurück zur Schule, nachdem dieser nette Tag im Ludwig Forum zu Ende ging.


Vanessa Hinz 8a

Slideshow Comicbesuch

Information für Eltern bei Busstreiks

Sehr geehrte Eltern,

wenn die Busse wie am Mittwoch, den 27.04.2016 wegen "Busstreik" nicht fahren, bedeutet das für Sie als Eltern und uns als Schule eine schwierige Situation.

Wir können unsere Schülerinnen und Schüler nicht vom Unterricht beurlauben, weil auch an diesen Tagen wie an jedem Tag Schulpflicht besteht.

Bitte überlegen Sie, wie Ihre Kinder zur Schule gelangen können (Fahrgemeinschaften, Fahrrad, ...). Das wird nicht immer ohne Verspätung möglich sein. Falls Ihr Kind wegen des Busstreiks eine oder mehrere Unterrichtsstunden verpasst, können Sie das selbstverständlich wie immer schriftlich entschuldigen.

Besuch - Weihbischof Borsch

Am 15. März durften wir Herrn Weihbischof Borsch in unserer Schule begrüßen. Nach einem intensiven Gespräch mit den Religionslehrer/-innen zog es den Bischof zu den Schülerinnen und Schülern. Ganz spontan besuchte er die Klasse 8b. Diese war erstaunt, einen echten Bischof zu erleben und lauschte interessiert den Erzählungen aus seinem Berufsleben. Mucksmäuschen still wurde es, als er die Geschichte seines Bischofsrings erzählte: Der Ehering seines verstorbenen Vaters war mit dem Ehering der Mutter verschmolzen und zum Bischofsring geformt worden.

Danke, Herr Weihbischof Borsch, Ihr Besuch war eine schöne Begegnung. Wir würden uns freuen, in einigen Jahren wieder von Ihnen besucht zu werden!

Alkuinrealschule

Alkuinstraße 40
52070 Aachen
Telefon: +49 241 918830
Telefax : +49 241 9188336
Alkuinschule@Mail.Aachen.de